Lebensgeschichten

Kornana und Tara

Kornana und Tara bieten Lepra die Stirn

In den abgelegenen Dörfern Indiens richtet Lepra auch heute noch verheerende körperliche Schäden an und hinterlässt physische und psychische Opfer. Doch inmitten dieses Leids tauchen immer wieder Geschichten von Mut und Widerstandskraft auf.

Weiterlesen »
Maya aus Nepal kann nicht zur Schule gehen, weil sie Lepra hat

Mayas Wunsch

Bildung für Kinder: Nach den Ferien beginnt für die Kinder wieder der Unterricht – ausser bei Maya. Denn sie hat Lepra…

Weiterlesen »
Nach einer Handoperation macht Krishna Übungen in der Physiotherapie damit er wieder greifen kann

Krishna kann wieder zupacken

Krishna (links) arbeitet als Kontrolleur in einem Busunternehmen. Plötzlich konnte er die Billete nicht mehr mit seien Fingern greifen. Er leidet an Lepra! Wie sich seine Geschichte zum Guten veränderte, macht Mut und lässt hoffen.

Weiterlesen »
Yahrah, ein neunjähriges Mädchen leidet an Lepra. In ihrem Dorf in Afrika wird sie von den anderen Kindern ausgegrenzt

Lepra bei Kindern

Die Zahl neu erkrankter Kinder ist ein Hinweis dafür, dass Lepra in einer Gesellschaft weiterhin übertragen wird. Yahrahs Geschichte steht für viele betroffene Kinder.

Weiterlesen »
Sujatha zeigt stolz ihr Lehrdiplom als Schneiderin.

Sujathas Geschichte

Eine Lehre für Jugendliche mit Lepra und Behinderung macht den Unterschied – die Geschichte von Sujatha berührt. Nach der Antibiotika-Therapie und einer Handoperation konnte sie eine Lehre als Schneiderin absolvieren. Nun hofft sie wieder.

Weiterlesen »

Mutter Gofrun leidet an Lepra

Reaktionen und Unverträglichkeit der Antibiotika trifft schätzungsweise jede dritte Person. Das führt zu Schwellungen, Schmerzen in den Nerven und weiteren unerwünschten Nebenwirkungen. Für junge Mütter wie Gofrun ist ein stationärer Aufenthalt schwierig. Darum ist ihre kleine Tochter und ihre Mutter bei ihr im Spital. Beide sind herzlich willkommen!

Weiterlesen »